Ravensberger Softwelle Test

Die Ravensberger Softwelle ist eine 7-Zonen HR Kaltschaummatratze, die in den Härtegraden 1 bis 3 und in allen denkbaren Größen angeboten wird. Sie ist mit einem hygienischen Baumwoll-Doppeltuch versehen.

Fazit zur Ravensberger Softwelle

Mit dieser Matratze bietet der deutsche Markenhersteller eine sehr preisgünstige Alternative zu den oft überteuerten Produkten von Wettbewerbern an. Das ist an den Leistungseigenschaften aber nicht spürbar, die überaus hochwertig ausfallen. Bemerkenswert ist zudem die Vielfalt bezüglich der Größen (zwischen 80 x 190 bis 140 x 220 cm) sowie bei den angebotenen Härtegraden. Wir dürfen den Kauf uneingeschränkt empfehlen.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Der Preis erreicht bei sehr guten Leistungseigenschaften beinahe Discounter-Niveau, das ist auch für den an sich günstigen Hersteller Ravensberger eine kleine Sensation. Zu begründen ist das nur mit der sehr hohen Nachfrage, die zur Massenproduktion und damit zu einer sehr kostengünstigen Herstellung führt. Den entstehenden Preisvorteil gibt Ravensberger gern an die Kundschaft weiter.

Ravensberger Softwelle: Komfort und Liegeeigenschaften

Die Ravensberger Softwelle weist bei einer Kerndicke von 14 cm sowie der Gesamthöhe von 17 cm eine sehr hohe Körperanpassung auf. Das wird durch den High Resilient HYLEX Kaltschaum erreicht, zudem ist die Matratze in zweidimensionale Körperzonen siebenfach unterteilt. Wir stellten im Matratzen Test eine ausgezeichnete Schlafruhe fest. Der HYLEX HR Kaltschaum sorgt für eine hohe Stützkraft und Punktelastizität, die zweidimensionale Körperzonenprofilierung führt zur “Softwelle” mit einer separaten Schulterabsenkung. Hinzu kommen die wirksame Lendenwirbelstütze und die Beckenstabilisierung, die ein gerades Liegen der Wirbelsäule bewirken. Durchblutungsstörungen können vermieden werden, das erhöht die Schlafruhe.

Pro und Kontra zur Ravensberger Softwelle

Pro: ausgezeichneter Liegekomfort, keine Geruchsbelästigung nach dem Auspacken, unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis, vermindert deutlich Rückenprobleme beim Schlafen, gut angepasste Härtegrade

Kontra: Softwelle (in den Kaltschaum eingefräste Wellen) gefällt nicht immer

Ravensberger Softwelle: Produktdetails

Die Ravensberger Softwelle besteht aus HYLEX High Resilient Kaltschaum, der hochelastisch wirkt. Das Raumgewicht liegt bei den Härtegraden H1 und H2 bei 40 kg/m³, beim Härtegrad H3 sind es 45 kg/m³. Das ist ausdrücklich sehr hoch und bürgt für die Langlebigkeit der Matratze bei gleichbleibender Formstabilität. Umso erstaunlicher ist der niedrige Preis. Die Ravensberger Softwelle ist mit einem Baumwoll-Doppeltuch-Bezug von 280 g/m³ ausgestattet, den der Hersteller mit 300 Gramm Klima-Hohlkammerfaser plus einer reißfesten Charmeuse versteppt hat. Der Bezug lässt sich abnehmen und waschen. Gegen Aufpreis ist auch ein MEDICOTT-SILVERGUARD-Bezug erhältlich, der besonders antiallergisch wirkt. Eingesponnene Silberfäden halten in diesem Fall Hausstaubmilben und Mikroorganismen zuvelässig fern. Die Ravensberger Softwelle trägt das Zertifikat ÖKO-TEX Klasse 1 und ist damit für Babys geeignet.