Dunlopillo Natura 1600 Test

Bei der Dunlopillo Natura 1600 handelt es sich um eine hochwertige Latexmatratze die auch die Stiftung Warentest im Latexmatratzen Test untersucht hat.

Fazit zur Dunlopillo Natura 1600

Mit einer Dunlopillo Natura 1600 erhalten Kunden eine Latexmatratze mit viel hygienischem Bettkomfort, der durch das gesundes Schlafklima zustande kommt. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist relativ gut, zu beachten sind die angegebenen Härtegrade. Der Hersteller gibt diese etwas härter an, als die Stiftung Warentest beim Test der Dunlopillo Natura 1600 ermittelte. Ansonsten erhält diese Matratze gute Noten und überzeugt durch ihre straffe, sportliche Konsistenz. Personen mit leichten Rückenproblemen schlafen darauf ausgezeichnet.

Preis-Leistungs-Verhältnis der Dunlopillo Natura 1600

Das Preis-Leistungs-Verhältnis der Dunlopillo Natura 1600 ist gut, wenn die Bauart berücksichtigt wird. Immerhin kommt Naturlatex zum Einsatz, solche Matratzen werden von manchen Premiumherstellern nur sehr teuer angeboten. Nicht so die Dunlopillo Natura 1600, die preislich nur leicht über den Kosten für gute Federkernmatratzen liegt. Auch konnte im Test der Dunlopillo Natura 1600 Matratze die Verarbeitungsqualität sehr überzeugen. Von uns gibt es dafür eine klare Kaufempfehlung.

Komfort und Liegeeigenschaften der Dunlopillo Natura 1600

Die Dunlopillo Matratze verfügt über einen Naturlatexkern von 16 cm Höhe, daher trägt sie ihren Namen. Die Gesamthöhe liegt bei 19 cm, was für Latexmatratzen normal ist. Der hohe Anteil an natürlichem Kautschuk macht sie wesentlich punktelastischer als eine Matratze aus synthetischem Latex, auch atmet das natürliche Material besser. Das kommt den Klimaeigenschaften entgegen. Es gibt sie in zwei Härtegraden (H2 medium für Personen bis 80 kg Gewicht und H3 fest bis 100 kg), sie ist natürlich bauartbedingt nicht leicht. Für das Wenden und den Transport hat der Hersteller daher seitlich stabile Trageschlaufen angebracht. Die Raumgewichte liegen bei 60 kg/m³ beim Härtegrad H2 und 70 kg/m³ beim Härtegrad H3, sie bürgen für eine hohe Qualität und damit verbunden auch für eine lange Lebensdauer. Durch häufiges Wenden verlängert sich diese zusätzlich. Das Wenden wird vom Hersteller empfohlen, um Liegekuhlen vorzubeugen, die offenbar ansonsten entstehen könnten. Der hygienische Bettkomfort ist sehr gut, bei gesundem Schlafklima bietet die Dunlopillo Natura 1600 eine straffe Schlafunterlage mit guter Punktelastizität. Den Latexkern hat Dunlopillo mit einem Trikot aus 100 % Baumwolle umhüllt. Diesen hoch elastischen, atmungsaktiven Doppeltuch Waschbezug können Nutzer abnehmen und bei 60 °C waschen. Er besteht aus Viloft, einer innovativen Hightech-Faser, die aus Zellulose mit einem Luftanteil von rund 70 % besteht. Die Faser liegt federleicht und samtig-weich auf, zudem ist das Rohmaterial Eukalyptus Zellulose vollständig biologisch abbaubar. Die diversen Luftkammern im Viloft wirken wärmeisolierend, gleichzeitig leiten sie den nächtlichen Schweiß gut ab. Das erzeugt eine antiallergene Wirkung bei der Dunlopillo Natura 1600 Matratze.

Pro und Kontra zur Dunlopillo Natura 1600

Pro: gute Liegeeigenschaften, ausgezeichnetes Schlafklima, hohe Punktelastizität, lindert Rückenschmerzen, sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, eignet sich ideal auch für Seitenschläfer

Kontra: relativ schwer, sollte aber gewendet werden