Panther Matratzen Test

Die Panther Deutschland GmbH ist ein Hersteller von Matratzen, Unterfederungen und Bettwaren, aus denen sich vollständige, auf den jeweiligen Käufer abgestimmte Schlafsysteme erstellen lassen. Gesundheit, Spitzenqualität, Innovation und Nachhaltigkeit sind laut Internetpräsenz des Herstellers die Bausteine dieser Schlafsysteme. Zu den Besonderheiten des Konzepts von Panther gehört einerseits die Verwendung von QXSchaum® als Alternative zum herkömmlichen Kaltschaum: Dank konstanter Härte soll damit die morgendliche "Kuhlenbildung" verhindert werden. Zum anderen wird den Kunden eine spezielle 100-Tage-Wohlfühl-Garantie angeboten. Gegen einen Unkostenbeitrag kann demnach jede Matratze vor dem endgültigen Kauf für bis zu 100 Tage getestet werden.

Matratzenserien von Panther

Die bereits erwähnten QXSchaum®-Matratzen werden 2016 in mehr als zehn Varianten angeboten. Ein interessantes Beispiel ist das Modell Herakles, das sich dank besonderer Elastizität, Stabilität und Klimabeständigkeit vor allem für Bodybuilder, Leistungssportler oder Menschen mit kräftiger Statur eignet und in den besonders festen Härtegraden H3 und H4 erhältlich ist. Auch die Matratze Graviton zählt zu den Matratzen mit QXSchaum®: Sie kann gewendet werden, um den Härtegrad zwischen H2 und H3 zu variieren.

Panther führt auch klassische Kaltschaumkern-Matratzen, zu denen beispielsweise die Modelle Gel Phenom, Ergoprofil Royal sowie die in verschiedenen Dicken erhältlichen Matratzen Meridian und Avance zählen. Ein drittes zum Einsatz kommendes Material bei der Produktion von Panther Matratzen ist viskoelastischer Schaum. In diesem Zusammenhang kann beispielhaft das Modell 3L24 genannt werden, das dank seiner dreistufigen, wellenförmigen Struktur eine besonders hohe Rückstellkraft aufweist.

Das vielseitige Sortiment wird von Latexmatratzen sowie von Taschenfederkernmatratzen abgerundet. Im Falle der Latexprodukte verzichtet der Hersteller in vielen Fällen auf Naturmaterial, um auch Allergikern das Schlafen auf Latexmatratzen zu ermöglichen. Bei Taschenfederkernmatratzen wie den Modellen Gravity oder Montreal werden Mikrotaschenfedern verarbeitet, um eine möglichst gute punktelastische Abstützung des Körpers zu erzielen.

Panthers weitere Produkte

Die Schlafsysteme von Panther bestehen neben Matratzen aus wahlweise starren oder verstellbaren Lattenrosten, die zum Teil auch elektrische Lattenroste sind. Häufig lässt sich die Härte stufenlos anpassen. Bei den motorisierten Unterfederungsvarianten legt der Hersteller Wert auf einen niedrigen Geräuschpegel; die Bedienung erfolgt per Fernbedienung.

Zuweilen finden sich neben Matratzen und Unterfederungen zusätzlich auch Bettwaren im Panther-Sortiment – so etwa die Daunendecke Norderney, die unter Verarbeitung europäischer Daunen und Federn gefertigt wird und in einer Sommer- und einer Winterausführung erhältlich ist.

Probeliegen auf Matratzen von Panther

Gegen einen Unkostenbeitrag zwischen 99 und 199 Euro in Abhängigkeit von der Größe der gewählten Matratze können Kunden 100 Tage auf einem beliebigen Matratzenmodell aus der Panther Produktpalette probeliegen. Gegen eine Versand- bzw. Transportkostenpauschale ist es in diesem Zeitraum auch möglich, das Matratzenmodell zu wechseln. Erst nach Ablauf der 100-Tage-Frist muss sich der potenzielle Käufer für oder gegen den Kauf entscheiden. Matratzen, die letztlich nicht gekauft werden, werden vom Hersteller dampfgereinigt und an Obdachlosenheime gespendet. Weitere Informationen zum Probeliegen finden sich auf der Website des Herstellers (http://www.pantherschlafsysteme.de/).

Panther Matratzen bei Stiftung Warentest

Zwischen 2011 und 2014 wurden insgesamt drei Matratzenmodelle aus dem Hause Panther Deutschland von der Stiftung Warentest im Matratzen Test getestet. Im einzelnen handelte es sich hierbei um die Modelle Panther BlueLine Airplex (Januar 2011), Panther Evolution 3.0 (Dezember 2011) sowie eines der Modelle mit QXSchaum® (August 2014).

Panther BlueLine Airplex im Test

Das Modell BlueLine Airplex wird vom Hersteller zu einem Preis von 299 Euro angeboten (Stand: März 2016). Nach Meinung der Tester stützt die Matraze "Seiten­schläfer schlechter ab als Rücken­schläfer". Positive Erwähnung fand hingegen ihr relativ geringes Gewicht. Als durchweg "gut" wurden zudem die Kategorien "Schlafklima", "Haltbarkeit", "Bezug" sowie "Gesundheit und Umwelt" beurteilt. Da das Modell im Hinblick auf Handhabung, Liegeeigenschaften sowie Deklaration und Werbung jedoch nur mittelmäßige Wertungen erhielt, wurde letztlich das Qualitätsurteil "befriedigend" (2,6) vergeben.

Panther Evolution 3.0 im Test

Als "Gästematratze mit guten Liegeeigenschaften" beschrieben die Tester das im März 2016 für 700 Euro erhältliche Modell Evolution 3.0. Positiv wurden der abnehm- und waschbare Bezug sowie Liegeeigenschaften, Schlafklima und Handhabung bewertet. Für die Haltbarkeit erhielt die Matratze ein "sehr gut". Das abschließende Testergebnis lautete "gut" (2,3).

Panther QXSchaum® Matratze im Test

Laut des Urteils der Tester hielt der QXSchaum® nicht ganz das, was vom Hersteller versprochen wurde. Zwar wurde der durch Panther angegebene Härtegrad H3 bzw. H4 von den Prüfern bestätigt – allerdings bemängelten sie eine nach längerem Liegen entstandene Liegekuhle. Dementsprechend gab es Abzüge in der Kategorie "Deklaration und Werbung". Liegeeigenschaften, Schlafklima und Handhabung wurden allerdings als "gut", die Teilbereiche "Bezug" sowie "Gesundheit und Umwelt" gar als "sehr gut" bewertet. Insgesamt ergab sich das Qualitätsurteil "befriedigend" (2,6).

Firmensitz von Panther

Der Hauptsitz der Panther Deutschland GmbH befindet sich in Berlin.

Anschrift

Panther Deutschland GmbH
Bayreuther Straße 8
10787 Berlin

Kontakt

Telefon: 030 20 89 630 0
Telefax: 030 20 89 630 138
E-Mail: info[email protected]